Sie sind hier: Ausbildung / Trümmersuche

Kontakt

DRK-Kreisverband Leipzig-Stadt e .V.
Brandvorwerkstr. 36a
04275 Leipzig
Telefon 0341 30 35-0
Telefax 0341 30 35-399

rettungshunde@drk-leipzig.de

Alarmierung

Die Alarmierung erfolgt über die Koordinierungsstelle unter:

0341 30 35 350

Trümmersuche

©rhs-leipzig.de
©rhs-leipzig.de
©rhs-leipzig.de

Zum Glück sind Trümmereinsätze sehr selten. Trotzdem dürften sie die bekannteste Einsatzform der Rettungshundearbeit sein, da diese Einsätze nach Naturkatastrophen oder auch Gasexplosionen ein sehr großes Medieninteresse wecken.

Im Gegensatz zur Flächensuche ist bei der Trümmerarbeit die zu suchende Person selten direkt zugänglich. Der Hund lernt anzuzeigen (Verbellen), wenn er sicher ist, dass er eine menschliche Witterung aufgenommen und den Punkt gefunden hat, an dem diese am stärksten ist, auch wenn er die Person nicht sehen kann. Durch eine Reihe äußerer Faktoren, wie zum Beispiel schwieriger, unsicherer Untergrund, komplexere Wind- und Witterungsverhältnisse ist die Trümmersuche erheblich anspruchsvoller und verlangt von Hund und Hundeführer mehr Kenntnisse und Fähigkeiten als die Flächensuche.

Die Ausbildung erfolgt in unserer Staffel nicht auf einem festen Gelände, sondern auf wechselnden Abrissgeländen. Hätten wir nur ein Trainingsgelände, würden die Hunde die bekannten Verstecke ablaufen und keine an die Situation angepasste Suche zeigen.
Diese Ausbildungsmethode erfordert, dass wir ständig auf der Suche nach neuen Abrissgeländen sind, auf denen wir die Genehmigung zur Ausbildung erhalten.

Falls Sie von einem geeignetem Abriss im Großraum Leipzig wissen (wenn das Gelände groß genug ist, auch in der weiteren Umgebung), dann nehmen Sie doch einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns über jedes Trümmerfeld, solange es nur Übungszwecken dient.